Sie befinden sich in: Fachmedien Shop > DER BETRIEB > Abonnement

DER BETRIEB

Wochenschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Erscheinungsweise: wöchentlich
ISSN: 0005-9935
DER BETRIEB Probeabo 0,00 €  
DER BETRIEB Jahresabo 416,00 €  
DER BETRIEB Studentenabo 156,00 €  
Kombiabonnements
Kombiabo DER BETRIEB + KoR 597,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB
+ CORPORATE FINANCE
739,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + KoR
+ CORPORATE FINANCE
961,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + Der Konzern 647,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + KoR + Der Konzern 794,00 €  
DER BETRIEB Einzelausgaben
Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe
aus der Liste:
12,50 €  
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DER BETRIEB
Ihr direkter Draht zu uns: 0800-0001637 Mail an den Kundenservice schreiben FAQ - Häufig gestellte Fragen

Produktbeschreibung

Kompetenz, Zuverlässigkeit und meinungsbildende Berichterstattung machen DER BETRIEB seit Jahrzehnten zur Pflichtlektüre bei Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten sowie Fach- und Führungskräften in den Unternehmen. DER BETRIEB berichtet Woche für Woche über die vier Fachgebiete Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht.

DER BETRIEB liefert mit aktuellen Beiträgen und Kommentaren renommierter Autoren sowie der Berichterstattung über Gesetzesänderungen und Gerichtsentscheidungen wichtiges Know-how für die Praxis. Profitieren Sie von der Arbeit einer erfahrenen Redaktion, die aus der Informationsflut sorgfältig auswählt, worauf es ankommt. Die wochenaktuelle Berichterstattung über die wichtigsten Urteile aller obersten Bundesgerichte sowie praxisnahe Gestaltungsbeiträge prägen das Heft. In „DER BETRIEB Standpunkte“ wird monatlich auf acht Seiten ein aktuelles Thema Ressort übergreifend behandelt und kontrovers diskutiert.

Sonderbeilagen zu aktuellen Themen wie die Checkliste der potenziell EU-rechtswidriger Normen, das Lohnsteuermerkblatt, der Rechtsprechungsreport zur Umsatzsteuer und Beilage zu den Änderungen in der Sozialversicherung runden das Informationsangebot ab. Viermal jährlich erhalten Sie zusätzlich die Zeitschrift „BewertungsPraktiker“ mit praxisorientierten Beiträgen zur Bewertung von Unternehmen und immateriellen Vermögenswerten.

Mit dem neuen Online-Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ erhält der Nutzer einen Überblick über die aktuelle und wichtige Rechtsprechung zum Unternehmensteuerrecht. Die Entscheidungen von EuGH, BVer­fG, BFH und den Finanzgerichten werden als Urteilsberichte von Berufsträgern und Richtern aufbereitet und mit Praxishinweisen versehen. Die Urteilsberichte sind mit den amtlichen Volltextentscheidungen verknüpft, die  über die Online-Datenbank von DER BETRIEB abgerufen werden können.

E-Mail-Newsdienste informieren automatisch zu neuen Urteilsberichten und zu neuen Fallgeschichten. Monatlich werden auf www.der-betrieb.de alle Urteilsberichte in einer E-Paper-Ausgabe im PDF-Format veröffentlich. Das neue Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ steht allen Abonnenten der Fachzeitschrift DER BETRIEB ohne Zusatzkosten zur Verfügung. (Alle Nicht-Abonnenten können das Angebot gesondert beziehen). 

Alle Heftinhalte sind Bestandteil der Online-Datenbank www.der-betrieb.de. Darüber hinaus erhalten Sie tagesaktuelle Handelsblatt Wirtschafts- und Finanznachrichten inklusive 90-Tage-Archiv, fünf digitale Kommentare / Handbücher für die Praxis, sowie Urteile im Volltext, Rechtsquellen und vieles mehr. Mit komfortablen Recherchemöglichkeiten gelangen Sie schnell an die für Sie wichtige Information. Diese können Sie dann bequem ausdrucken, als PDF-Datei speichern oder unter „myDB“ nach einer von Ihnen gewählten Systematik ablegen.

Mehr zu DER BETRIEB finden Sie unter www.der-betrieb.de

 

Wählen Sie Ihre Angebotsform:

Probeabo:
Sichern Sie sich jetzt kostenfrei 4 Wochen Vorsprung mit DER BETRIEB! Im Testzeitraum ist der Zugriff auf die Online-Datenbank inkludiert.

Widerrufsbelehrung:
Sollte Sie die Zeitschrift DER BETRIEB nicht überzeugen, senden Sie uns bitte innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der dritten Ausgabe eine kurze Nachricht an: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail:
kundenservice@fachmedien.de. Andernfalls erhalten Sie die regelmäßige Zustellung zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,-Versandkosten im Abonnement.

Jahresabo:
Sichern Sie sich das Jahresabo zum Vorzugspreis!
DER BETRIEB zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,- Versandkosten.
Für Abonnenten sind wertvolle Angebote wie der Zugriff auf die Online-Datenbank im Abopreis enthalten.

Studentenabo:
Vorteile für Studenten (Im Vergleich zu einem regulären Abonnement sparen Sie € 260,-):

  • zitierfähige Artikel für Hausarbeiten etc.
  • Fachwissen, von dem Sie in Klausuren profitieren
  • Übung in der Verwendung der Fachterminologie
  • besserer Umgang mit Rechtsquellen
  • Online-Nachschlagewerke für den optimalen Zugang zu den Themen
  • perfekte Vorbereitung für den Einstieg in das Berufsleben

Bitte unbedingt gültigen Studiennachweis einreichen (Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail: kundenservice@fachmedien.de).

Einzelausgaben:
Vervollständigen Sie Ihr Archiv und bestellen Sie fehlende Ausgaben online. Wählen Sie aus der Liste die gewünschte Ausgabe und das Jahr.

Angaben zu MwSt. und Versandkosten im Ausland finden Sie unter www.fachmedien.de/bezugspreise

Inhaltsverzeichnis

In­halts­ver­zeich­nis aus Heft Nummer 39 vom 26.09.2014

BETRIEBSWIRTSCHAFT

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUFSÄTZE

UNTERNEHMENSBEWERTUNG

WP/StB Dr. Kai Behling, Düsseldorf

Tax Shields nach Modigliani/Miller: Viel Lärm um nichts

Der steuerlichen Abziehbarkeit von Zinsaufwendungen (sog. Tax Shield) wird in der Unternehmensbewertung ein wertsteigernder Effekt nachgesagt. Diese These lässt sich jedoch leicht widerlegen, wie in dem Beitrag gezeigt wird. In der Konsequenz führt diese Erkenntnis zu einem wesentlichen Komplexitätsabbau in der Unternehmensbewertung.

DB0665324, DB 2014 S. 2177

IFRS

Prof. Dr. Brigitte Eierle/Simeon Ketterer, M.Sc./ David Shirkhani, M.Sc., alle Bamberg/Sabrina Kummer, M.Sc., Villingen-Schwenningen

Überarbeitung des IFRS for SMEs durch den Comprehensive Review (Teil 1)

Der Beitrag stellt die geplanten Änderungen des IFRS for SMEs unter Bezugnahme auf die eingereichten Stellungnahmen zum Request for Information dar. Hierzu werden diese ausgewertet und analysiert, inwiefern das IASB auf die Belange der Stellungnehmenden eingegangen ist. Im ersten Teil des Beitrags stehen Fragen zum Anwendungsbereich, zur Anpassung an Änderungen der Full IFRS und zur Implementierung der Anwendungshilfen im Vordergrund.

DB0665066, DB 2014 S. 2180

STEUERRECHT

STEUERRECHTLICHE AUFSÄTZE

BILANZSTEUERRECHT

WP/StB Prof. Dr. Ulrich Prinz, Köln

Keine Rückstellung für Kosten freiwilliger Jahresabschlussprüfung

Der BFH hat eine wichtige Entscheidung zur Nichtanerkennung einer Rückstellung für Kosten einer gesellschaftsvertraglich vorgesehenen, aber nicht gesetzlich verlangten Jahresabschlussprüfung getroffen. Betroffen sind eine Vielzahl nicht prüfungspflichtiger Unternehmen.

DB0670064, DB 2014 S. 2188

EINKOMMENSTEUER

StB Prof. Dr. Wolfgang Kessler / Sebastian Mirbach / Julian M. Egelhof, alle Freiburg i.Br.

"Doppeloption" und wirtschaftliches Eigentum an Grundstücken

Der BFH hat seine Rechtsprechung zum Übergang der wirtschaftlichen Inhaberschaft an Kapitalgesellschaftsanteilen bestätigt. Der Beitrag überträgt die entscheidungstragenden Grundsätze auf das wirtschaftliche Eigentum an Grundstücken. Dabei wird aufgezeigt, wie die ungewollte Übertragung eines Grundstücks innerhalb der Veräußerungsfrist nach § 23 EStG verhindert werden kann.

DB0666673, DB 2014 S. 2190
KURZ KOMMENTIERT

LOHNSTEUER/INTERNATIONALES STEUERRECHT

Dipl.-Fw. Walter Niermann, Düsseldorf

Arbeitnehmerentsendung ins Ausland im Unternehmensverbund

DB 2014 S. 2193
DB0670439
VERWALTUNGSANWEISUNGEN

BILANZSTEUERRECHT

Bildung und Auflösung einer § 6b-Rücklage bei der Veräußerung eines Mitunternehmeranteils

Fin.Min. Schleswig-Holstein, Erlass vom 02.09.2014

DB0670427, DB 2014 S. 2194
KÖRPERSCHAFTSTEUER

Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des Reisekostenrechts

OFD Frankfurt/M., Verfügung vom 14.04.2014

DB0670408, DB 2014 S. 2194

LOHNSTEUER

Elektronische LSt-Bescheinigungen ab 2015

BMF-Schreiben vom 15.09.2014

DB0670391, DB 2014 S. 2195

UMSATZSTEUER

Behandlung von Photovoltaik- und KWK-Anlagen

BMF-Schreiben vom 19.09.2014

DB0670523, DB 2014 S. 2196

BEWERTUNGSGESETZ

Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts (§§ 138 Abs. 4, 198 BewG)

OFD NRW, Kurzinfo Grundbesitzbew. vom 26.06.2014

DB0664547, DB 2014 S. 2196
STEUERLICHE ENTSCHEIDUNGEN

KÖRPERSCHAFTSTEUER/GEWERBESTEUER

Verfassungswidrigkeit der Mindestbesteuerung bei Definitiveffekten? (mit Anm. RiFG Dr. Michael Hennigfeld, Köln)

BFH-Beschluss vom 26.02.2014 - I R 59/12

DB0670405, DB 2014 S. 2198

GEWERBESTEUER

Verfassungsmäßigkeit der gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen

BFH-Urteil vom 04.06.2014 - I R 70/12

DB0670570, DB 2014 S. 2199

GEWERBESTEUER

Grundsätzlich kein GewSt-Erlass bei gewerblicher Zwischenverpachtung

BFH-Urteil vom 04.06.2014 - I R 21/13

DB0670562, DB 2014 S. 2203

EINKOMMENSTEUER

Ermittlung des Gewinns aus privaten Veräußerungsgeschäften nach der BVerfG-Entscheidung "Rückwirkung im Steuerrecht I"

BFH-Urteil vom 06.05.2014 - IX R 39/13

DB0669792, DB 2014 S. 2206

UMSATZSTEUER

Verwendung eines für unternehmerische und nicht unternehmerische Zwecke genutzten Wirtschaftsguts

EuGH-Urteil vom 10.09.2014 - Rs. C-92/13

DB0670272, DB 2014 S. 2209

WIRTSCHAFTSRECHT

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE AUFSÄTZE

KAPITALMARKTRECHT

RA Sebastian Maerker, LL.M. (NYU) / RA Said W. Ashrafnia, beide Frankfurt/M.

Keine Sperrwirkung von § 10 Abs. 5 KWG a.F. bei Schadensersatzansprüchen von Genussscheininhabern

Der Beitrag stellt die erstmals höchstrichterlich entschiedene Frage der Sperrwirkung der Regelungen zum Ergänzungskapital bzw. haftenden Eigenkapital nach § 10 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 KWG a.F. hinsichtlich eines Schadensersatzanspruchs von Genussscheininhabern dar. Neben der Zusammenfassung der Argumentation wird die Auswirkung auf künftig zu emittierende Genussscheine von Banken aufgezeigt.

DB0666078, DB 2014 S. 2210
KURZ KOMMENTIERT

KAPITALMARKTRECHT/FINANZIERUNG

RA Alexander G. Rang, Frankfurt/M.

Verschärfung der Nachtragspflicht beim Basisprospekt?

DB 2014 S. 2213
DB0670167
WIRTSCHAFTSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

GMBH-RECHT

Unzulässigkeit der Aufnahme eines Testamentsvollstreckervermerks in Gesellschafterliste

OLG Köln, Beschluss vom 21.07.2014 - 2 Wx 191/14

DB0670513, DB 2014 S. 2214
INSOLVENZRECHT

Insolvenzanfechtung der Zahlung einer Geldstrafe

BGH-Urteil vom 10.07.2014 - IX ZR 280/13

DB0670397, DB 2014 S. 2217

INSOLVENZRECHT

Insolvenzanfechtung der Zahlung von SV-Beiträgen durch vorläufigen Insolvenzverwalter mit insolvenzgerichtlicher Ermächtigung zur Ausübung der Arbeitgeberbefugnisse

OLG Saarbrücken, Urteil vom 22.05.2014 - 4 U 99/13

DB0670426, DB 2014 S. 2219

HANDELSRECHT

Zur Durchsetzbarkeit eines zwischen zwei Unternehmern vereinbarten Verbots, Arbeitnehmer abzuwerben

BGH-Urteil vom 30.04.2014 - I ZR 245/12

DB0670437, DB 2014 S. 2223

ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHTLICHE AUFSÄTZE

RENTENVERSICHERUNG

RA Dr. Jochen Leßmann / RA Dr. Christoph Herrmann, beide Frankfurt/M.

Vertrauensschutz für Syndikusanwälte in der Rentenversicherung

Das BSG hat mit seinen Urteilen vom 03.04.2014 das Recht zur Befreiung von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung für angestellte Freiberufler, insbesondere für Syndikusanwälte, ganz entscheidend beeinflusst. Der Beitrag setzt sich vertieft mit der Frage des Vertrauensschutzes der Betroffenen auseinander.

DB0669997, DB 2014 S. 2227
KURZ KOMMENTIERT

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG

RAin Dr. Eva Maria Rütz, LL.M., Köln

Begrenzung der Auswirkungen der sog. CGZP-Entscheidung - Zur Verjährung des Auskunftsanspruchs nach § 13 AÜG

DB 2014 S. 2232
DB0670026
ARBEITSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

KÜNDIGUNGSRECHT

Außerordentliche Änderungskündigung zur Herabgruppierung

BAG-Urteil vom 20.03.2014 - 2 AZR 825/12

DB0669791, DB 2014 S. 2233
KÜNDIGUNGSRECHT

Fristlose Kündigung wegen Entziehung der Fahrerlaubnis

LAG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 03.07.2014 - 5 Sa 27/14

DB0669793, DB 2014 S. 2236

BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT

Verzögerte Stellenbesetzung bei innerbetrieblicher Stellenausschreibung

BAG-Beschluss vom 30.04.2014 - 7 ABR 51/12

DB0669995, DB 2014 S. 2236

TARIFVERTRAGSRECHT/ÖFFENTLICHER DIENST

Stufenzuordnung bei Höhergruppierung

BAG-Urteil vom 03.07.2014 - 6 AZR 1067/12

DB0669909, DB 2014 S. 2236

Weitere Inhalte

Gastkommentar

DB 2014 S. M 5

Leitsätze

DB 2014 S. M 6

Anhängige Verfahren

DB 2014 S. M 8

Handelsblatt Nachrichten

DB 2014 S. M 9

Neues in der DB-Datenbank

DB 2014 S. M 10

Nachrichten

DB 2014 S. M 11

Leser werben Leser

Empfehlen Sie uns weiter und sichern Sie sich eine wertvolle Prämie!

Bestimmt kennen Sie einen Kollegen oder Geschäftspartner der, wie Sie, vom
entscheidenen Wissen zu Betriebswirtschaft, Steuer-, Wirtschafts-, und Arbeitsrecht profitieren will.

Pünktlich jeden Freitag im Heft und online rund um die Uhr unter www.der-betrieb.de.

Dann empfehlen Sie DER BETRIEB mit den einzigartigen Vorteilen seines Fachinfo-Systems und wählen Sie eine exklusive Prämie als Dankeschön.

Eine Übersicht über die Prämien sowie das benötigte Bestellformular finden Sie im unten aufgeführten PDF.