Sie befinden sich in: Fachmedien Shop > DER BETRIEB > Abonnement

DER BETRIEB

Wochenschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Erscheinungsweise: wöchentlich
ISSN: 0005-9935
DER BETRIEB Probeabo 0,00 €  
DER BETRIEB Jahresabo 416,00 €  
DER BETRIEB Studentenabo 156,00 €  
Kombiabonnements
Kombiabo DER BETRIEB + KoR 597,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB
+ CORPORATE FINANCE
739,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + KoR
+ CORPORATE FINANCE
961,00 €  
DER BETRIEB Einzelausgaben
Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe
aus der Liste:
12,50 €  
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DER BETRIEB
Ihr direkter Draht zu uns: 0800-0001637 Mail an den Kundenservice schreiben FAQ - Häufig gestellte Fragen

Produktbeschreibung

Kompetenz, Zuverlässigkeit und meinungsbildende Berichterstattung machen DER BETRIEB seit Jahrzehnten zur Pflichtlektüre bei Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten sowie Fach- und Führungskräften in den Unternehmen. DER BETRIEB berichtet Woche für Woche über die vier Fachgebiete Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht.

DER BETRIEB liefert mit aktuellen Beiträgen und Kommentaren renommierter Autoren sowie der Berichterstattung über Gesetzesänderungen und Gerichtsentscheidungen wichtiges Know-how für die Praxis. Profitieren Sie von der Arbeit einer erfahrenen Redaktion, die aus der Informationsflut sorgfältig auswählt, worauf es ankommt. Die wochenaktuelle Berichterstattung über die wichtigsten Urteile aller obersten Bundesgerichte sowie praxisnahe Gestaltungsbeiträge prägen das Heft. In „DER BETRIEB Standpunkte“ wird monatlich auf acht Seiten ein aktuelles Thema Ressort übergreifend behandelt und kontrovers diskutiert.

Sonderbeilagen zu aktuellen Themen wie die Checkliste der potenziell EU-rechtswidriger Normen, das Lohnsteuermerkblatt, der Rechtsprechungsreport zur Umsatzsteuer und Beilage zu den Änderungen in der Sozialversicherung runden das Informationsangebot ab. Viermal jährlich erhalten Sie zusätzlich die Zeitschrift „BewertungsPraktiker“ mit praxisorientierten Beiträgen zur Bewertung von Unternehmen und immateriellen Vermögenswerten.

Mit dem neuen Online-Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ erhält der Nutzer einen Überblick über die aktuelle und wichtige Rechtsprechung zum Unternehmensteuerrecht. Die Entscheidungen von EuGH, BVer­fG, BFH und den Finanzgerichten werden als Urteilsberichte von Berufsträgern und Richtern aufbereitet und mit Praxishinweisen versehen. Die Urteilsberichte sind mit den amtlichen Volltextentscheidungen verknüpft, die  über die Online-Datenbank von DER BETRIEB abgerufen werden können.

E-Mail-Newsdienste informieren automatisch zu neuen Urteilsberichten und zu neuen Fallgeschichten. Monatlich werden auf www.der-betrieb.de alle Urteilsberichte in einer E-Paper-Ausgabe im PDF-Format veröffentlich. Das neue Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ steht allen Abonnenten der Fachzeitschrift DER BETRIEB ohne Zusatzkosten zur Verfügung. (Alle Nicht-Abonnenten können das Angebot gesondert beziehen). 

Alle Heftinhalte sind Bestandteil der Online-Datenbank www.der-betrieb.de. Darüber hinaus erhalten Sie tagesaktuelle Handelsblatt Wirtschafts- und Finanznachrichten inklusive 90-Tage-Archiv, fünf digitale Kommentare / Handbücher für die Praxis, sowie Urteile im Volltext, Rechtsquellen und vieles mehr. Mit komfortablen Recherchemöglichkeiten gelangen Sie schnell an die für Sie wichtige Information. Diese können Sie dann bequem ausdrucken, als PDF-Datei speichern oder unter „myDB“ nach einer von Ihnen gewählten Systematik ablegen.

Mehr zu DER BETRIEB finden Sie unter www.der-betrieb.de

 

Wählen Sie Ihre Angebotsform:

Probeabo:
Sichern Sie sich jetzt kostenfrei 4 Wochen Vorsprung mit DER BETRIEB! Im Testzeitraum ist der Zugriff auf die Online-Datenbank inkludiert.

Widerrufsbelehrung:
Sollte Sie die Zeitschrift DER BETRIEB nicht überzeugen, senden Sie uns bitte innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der dritten Ausgabe eine kurze Nachricht an: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail:
kundenservice@fachmedien.de. Andernfalls erhalten Sie die regelmäßige Zustellung zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,-Versandkosten im Abonnement.

Jahresabo:
Sichern Sie sich das Jahresabo zum Vorzugspreis!
DER BETRIEB zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,- Versandkosten.
Für Abonnenten sind wertvolle Angebote wie der Zugriff auf die Online-Datenbank im Abopreis enthalten.

Studentenabo:
Vorteile für Studenten (Im Vergleich zu einem regulären Abonnement sparen Sie € 260,-):

  • zitierfähige Artikel für Hausarbeiten etc.
  • Fachwissen, von dem Sie in Klausuren profitieren
  • Übung in der Verwendung der Fachterminologie
  • besserer Umgang mit Rechtsquellen
  • Online-Nachschlagewerke für den optimalen Zugang zu den Themen
  • perfekte Vorbereitung für den Einstieg in das Berufsleben

Bitte unbedingt gültigen Studiennachweis einreichen (Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail: kundenservice@fachmedien.de).

Einzelausgaben:
Vervollständigen Sie Ihr Archiv und bestellen Sie fehlende Ausgaben online. Wählen Sie aus der Liste die gewünschte Ausgabe und das Jahr.

Angaben zu MwSt. und Versandkosten im Ausland finden Sie unter www.fachmedien.de/bezugspreise

Inhaltsverzeichnis

In­halts­ver­zeich­nis aus Heft Nummer 31 vom 01.08.2014

BETRIEBSWIRTSCHAFT

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUFSÄTZE

UNTERNEHMENSBEWERTUNG

Prof. Dr. Dirk Hachmeister / Dipl. oec. Frederik Ruthardt, beide Hohenheim

Die Bedeutung von Börsenkursen und Vorerwerbspreisen im Rahmen von Unternehmensbewertungen

Der Beitrag beschäftigt sich mit der Relevanz von Börsenkursen und außerhalb von Börsen für Anteilspakete gezahlten Transaktionspreisen (Vorerwerbspreisen) eines Bewertungsobjekts als Ausgangspunkt einer Unternehmensbewertung.

DB0664537, DB 2014 S. 1689
KURZ KOMMENTIERT

IFRS

Prof. Dr. Henning Zülch, Leipzig/WP Dr. Daniel T. Fischer, Düsseldorf

Die Neuregelung der Ertragsrealisation nach IFRS 15 - Ein gravierendes Umdenken?

DB 2014 S. 1696
DB0665412

STEUERRECHT

STEUERRECHTLICHE AUFSÄTZE

BILANZSTEUERRECHT

Dr. Carsten Meinert, Köln/Dr. Marcus Helios, Düsseldorf

Kompensatorische Bewertung und Bewertungseinheiten beim Einsatz von Credit Linked Notes

Ähnlich wie Total Return Swaps, Credit Default Swaps und Credit Default Options zählen auch die Credit Linked Notes zur Gruppe der Kreditderivate, deren Funktion es ist, Bonitätsrisiken zu vermarkten, indem der Gläubiger des Referenzgeschäfts diese an einen Dritten verkauft. Der Beitrag setzt sich kritisch mit dem Urteil des FG Niedersachsen zur kompensatorischen Bewertung auseinander.

DB0664305, DB 2014 S. 1697
UMSATZSTEUER

RiFG Gerald Pohl, Halle

Aktuelle Brennpunkte beim Vorsteuerabzug

Die unverändert bestehende Rechtsunsicherheit beim Vorsteuerabzug wurde zuletzt u.a. dadurch befeuert, dass sich zwischen den beiden Umsatzsteuersenaten des BFH die divergierenden Ansichten zur Vorsteuerabzugsberechtigung häuf(t)en. Der Beitrag beleuchtet besonders praxisrelevante Brennpunkte und bezieht im Einzelnen Stellung.

DB0664382, DB 2014 S. 1703
KURZ KOMMENTIERT

GEWINNERMITTLUNG

Dipl.-Fw. Walter Niermann, Düsseldorf

Die Neuregelung des steuerlichen Reisekostenrechts bei der Gewinnermittlung ab 2014

DB 2014 S. 1708
DB0665281
VERWALTUNGSANWEISUNGEN

BILANZSTEUERRECHT

Teilwertabschreibung gem. § 6 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EStG

BMF-Schreiben vom 16.07.2014

DB0665417, DB 2014 S. 1710
UMSATZSTEUER

USt-Befreiung für die Vermietung und Verpachtung von Grundstücken nach § 4 Nr. 12 UStG

BMF-Schreiben vom 22.07.2014

DB0665300, DB 2014 S. 1714

UMSATZSTEUER

Umsatzsteuerrechtliche Behandlung des Sponsorings aus Sicht des Sponsors (mit Anm. von RD Michael Langer, Bonn)

BMF-Schreiben vom 25.07.2014

DB0665446, DB 2014 S. 1715
STEUERLICHE ENTSCHEIDUNGEN

GEWERBESTEUER/UMWANDLUNGSSTEUERRECHT

Keine Gewährung der gewerbesteuerrechtlichen Kürzung nach § 9 Nr. 2a GewStG bei einem sog. qualifizierten Anteilstausch

BFH-Urteil vom 16.04.2014 - I R 44/13

DB0664375, DB 2014 S. 1716

EINKOMMENSTEUER/LOHNSTEUER

Verbilligter Erwerb von Aktien vom Arbeitgeber als Arbeitslohn

BFH-Urteil vom 07.05.2014 - VI R 73/12

DB0664540, DB 2014 S. 1718

GRUNDERWERBSTEUER

Mittelbare Anteilsvereinigung bei grundbesitzender GmbH & Co. KG

BFH-Urteil vom 12.03.2014 - II R 51/12

DB0664480, DB 2014 S. 1720

WIRTSCHAFTSRECHT

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE AUFSÄTZE

KAPITALMARKTRECHT

RA Dr. Markus Lange, Frankfurt/M.

Product Governance - Neue Anforderungen für die Konzeption und den Vertrieb von Finanzprodukten

Ab dem 03.01.2017 müssen die Vorgaben durch die Neufassung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID)und der entsprechenden Verordnung (MiFIR) angewendet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt werden die Wertpapierdienstleistungsunternehmen ihre Geschäftsprozesse in den Bereichen des Wertpapiergeschäfts und der Anlageberatung erheblich anpassen müssen. Im Folgenden wird das für das deutsche Recht neue Aufsichtsinstrument der Product Governance dargestellt und abgeleitet, welcher Anpassungsbedarf daraus für den Vertrieb von Finanzprodukten resultiert.

DB0664928, DB 2014 S. 1723
KURZ KOMMENTIERT

INSOLVENZRECHT

Prof. Dr. Lucas F. Flöther/ Stefan Hoffmann, beide Halle

Forderungseinzug durch Inkassounternehmen - Insolvenzanfechtung gegen Auftraggeber

DB 2014 S. 1730
DB0665421
WIRTSCHAFTSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

INSOLVENZRECHT

Keine Insolvenzanfechtung von Lohnzahlungen im Fall eines Bargeschäfts

BGH-Urteil vom 10.07.2014 - IX ZR 192/13

DB0665423, DB 2014 S. 1731
INSOLVENZRECHT

Zum Umfang des Pfändungsschutzes von Einkünften, die kein Arbeitseinkommen sind

BGH-Beschluss vom 26.06.2014 - IX ZB 88/13

DB0665337, DB 2014 S. 1737

ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHTLICHE AUFSÄTZE

ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG

Prof. Dr. Wiebke Brose, LL.M. (Köln/Paris),Duisburg-Essen

Die Wirkung einer vorsorglichen Verleiherlaubnis im AÜG

Die Diskussion über die Abgrenzung von Arbeitnehmerüberlassung und Werkvertrag hat den Eindruck entstehen lassen, der Missbrauch der vorsorglichen Verleiherlaubnis zur Umgehung der Sanktionswirkungen des AÜG könnte nur durch eine Gesetzesänderung - wie im Koalitionsvertrag vorgesehen - verhindert werden. Der Beitrag geht der Frage nach, ob dies tatsächlich notwendig ist.

DB0664461, DB 2014 S. 1739
KURZ KOMMENTIERT

INSOLVENZRECHT/ENTGELTRECHT

Wolfgang Arens, RA/Notar, FAArbR/FAHGR/FAStR,und Dr. Christian Pelke, LL.M., RA, beide Bielefeld

Insolvenzanfechtung - Rückzahlung von Arbeitsentgelt bei bestehender tarifvertraglicher Ausschlussfrist

DB 2014 S. 1743
DB0665278
ARBEITSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

BEFRISTETER ARBEITSVERTRAG

Mittelbare Vertretungsbefristung: Darlegungslast für Kausalzusammenhang hinsichtlich Abwesenheitsvertretung erfasst gesamte Vertretungskette

BAG-Urteil vom 06.11.2013 - 7 AZR 96/12

DB0664587, DB 2014 S. 1744
KÜNDIGUNGSRECHT

Kenntnis von vertraulicher aggressiver Äußerung über den Arbeitgeber gegenüber Dritten berechtigt nicht zur Kündigung

ArbG Berlin, Urteil vom 20.12.2013 - 28 Ca 13574/13

DB0664549, DB 2014 S. 1746

KÜNDIGUNGSRECHT

Verstoß einer Kündigung gegen Maßregelungsverbot

ArbG Berlin, Urteil vom 11.04.2014 - 28 Ca 19104/13; beim LAG durch Vergleich erledigt

DB0665218, DB 2014 S. 1746

BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT

Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der Übertragung von Unternehmerpflichten nach dem Arbeitsschutzgesetz

BAG-Beschluss vom 18.03.2014 - 1 ABR 73/12

DB0664935, DB 2014 S. 1747

BETRIEBSVERFASSUNGSRECHT

Kein Anspruch des Betriebsrats gegen den Arbeitgeber auf Bildung eines Arbeitsschutzausschusses

BAG-Beschluss vom 15.04.2014 - 1 ABR 82/12

DB0664934, DB 2014 S. 1747

INSOLVENZRECHT

Die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts durch den Arbeitnehmer führt nicht zu Neu-, sondern zu Altmasseverbindlichkeiten

BAG-Urteil vom 08.05.2014 - 6 AZR 246/12

DB0664626, DB 2014 S. 1748

VERFAHRENSRECHT

Urteil ohne Gründe: Fehlende Ausführungen zur Begründetheit eines Anspruchs bei Abänderung erstinstanzlicher Entscheidung in Berufungsinstanz

BAG-Urteil vom 11.12.2013 - 4 AZR 250/12

DB0664582, DB 2014 S. 1748

Weitere Inhalte

Gastkommentar

DB 2014 S. M 5

Leitsätze

DB 2014 S. M 6

Anhängige Verfahren

DB 2014 S. M 8

Handelsblatt Nachrichten

DB 2014 S. M 9

Neues in der DB-Datenbank

DB 2014 S. M 10

Nachrichten

DB 2014 S. M 11

Leser werben Leser

Empfehlen Sie uns weiter und sichern Sie sich eine wertvolle Prämie!

Bestimmt kennen Sie einen Kollegen oder Geschäftspartner der, wie Sie, vom
entscheidenen Wissen zu Betriebswirtschaft, Steuer-, Wirtschafts-, und Arbeitsrecht profitieren will.

Pünktlich jeden Freitag im Heft und online rund um die Uhr unter www.der-betrieb.de.

Dann empfehlen Sie DER BETRIEB mit den einzigartigen Vorteilen seines Fachinfo-Systems und wählen Sie eine exklusive Prämie als Dankeschön.

Eine Übersicht über die Prämien sowie das benötigte Bestellformular finden Sie im unten aufgeführten PDF.