Sie befinden sich in: Fachmedien Shop > DER BETRIEB > Abonnement

DER BETRIEB

Wochenschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht
Erscheinungsweise: wöchentlich
ISSN: 0005-9935
DER BETRIEB Probeabo 0,00 €  
DER BETRIEB Jahresabo 416,00 €  
DER BETRIEB Studentenabo 156,00 €  
Kombiabonnements
Kombiabo DER BETRIEB + KoR 597,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB
+ CORPORATE FINANCE
739,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + KoR
+ CORPORATE FINANCE
961,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + Der Konzern 647,00 €  
Kombiabo DER BETRIEB + KoR + Der Konzern 794,00 €  
DER BETRIEB Einzelausgaben
Bitte wählen Sie die gewünschte Ausgabe
aus der Liste:
12,50 €  
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
DER BETRIEB
Ihr direkter Draht zu uns: 0800-0001637 Mail an den Kundenservice schreiben FAQ - Häufig gestellte Fragen

Produktbeschreibung

Kompetenz, Zuverlässigkeit und meinungsbildende Berichterstattung machen DER BETRIEB seit Jahrzehnten zur Pflichtlektüre bei Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Anwälten sowie Fach- und Führungskräften in den Unternehmen. DER BETRIEB berichtet Woche für Woche über die vier Fachgebiete Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht.

DER BETRIEB liefert mit aktuellen Beiträgen und Kommentaren renommierter Autoren sowie der Berichterstattung über Gesetzesänderungen und Gerichtsentscheidungen wichtiges Know-how für die Praxis. Profitieren Sie von der Arbeit einer erfahrenen Redaktion, die aus der Informationsflut sorgfältig auswählt, worauf es ankommt. Die wochenaktuelle Berichterstattung über die wichtigsten Urteile aller obersten Bundesgerichte sowie praxisnahe Gestaltungsbeiträge prägen das Heft. In „DER BETRIEB Standpunkte“ wird monatlich auf acht Seiten ein aktuelles Thema Ressort übergreifend behandelt und kontrovers diskutiert.

Sonderbeilagen zu aktuellen Themen wie die Checkliste der potenziell EU-rechtswidriger Normen, das Lohnsteuermerkblatt, der Rechtsprechungsreport zur Umsatzsteuer und Beilage zu den Änderungen in der Sozialversicherung runden das Informationsangebot ab. Viermal jährlich erhalten Sie zusätzlich die Zeitschrift „BewertungsPraktiker“ mit praxisorientierten Beiträgen zur Bewertung von Unternehmen und immateriellen Vermögenswerten.

Mit dem neuen Online-Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ erhält der Nutzer einen Überblick über die aktuelle und wichtige Rechtsprechung zum Unternehmensteuerrecht. Die Entscheidungen von EuGH, BVer­fG, BFH und den Finanzgerichten werden als Urteilsberichte von Berufsträgern und Richtern aufbereitet und mit Praxishinweisen versehen. Die Urteilsberichte sind mit den amtlichen Volltextentscheidungen verknüpft, die  über die Online-Datenbank von DER BETRIEB abgerufen werden können.

E-Mail-Newsdienste informieren automatisch zu neuen Urteilsberichten und zu neuen Fallgeschichten. Monatlich werden auf www.der-betrieb.de alle Urteilsberichte in einer E-Paper-Ausgabe im PDF-Format veröffentlich. Das neue Informationsangebot „DB Steuerrechtsprechung kompakt“ steht allen Abonnenten der Fachzeitschrift DER BETRIEB ohne Zusatzkosten zur Verfügung. (Alle Nicht-Abonnenten können das Angebot gesondert beziehen). 

Alle Heftinhalte sind Bestandteil der Online-Datenbank www.der-betrieb.de. Darüber hinaus erhalten Sie tagesaktuelle Handelsblatt Wirtschafts- und Finanznachrichten inklusive 90-Tage-Archiv, fünf digitale Kommentare / Handbücher für die Praxis, sowie Urteile im Volltext, Rechtsquellen und vieles mehr. Mit komfortablen Recherchemöglichkeiten gelangen Sie schnell an die für Sie wichtige Information. Diese können Sie dann bequem ausdrucken, als PDF-Datei speichern oder unter „myDB“ nach einer von Ihnen gewählten Systematik ablegen.

Mehr zu DER BETRIEB finden Sie unter www.der-betrieb.de

 

Wählen Sie Ihre Angebotsform:

Probeabo:
Sichern Sie sich jetzt kostenfrei 4 Wochen Vorsprung mit DER BETRIEB! Im Testzeitraum ist der Zugriff auf die Online-Datenbank inkludiert.

Widerrufsbelehrung:
Sollte Sie die Zeitschrift DER BETRIEB nicht überzeugen, senden Sie uns bitte innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der dritten Ausgabe eine kurze Nachricht an: Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail:
kundenservice@fachmedien.de. Andernfalls erhalten Sie die regelmäßige Zustellung zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,-Versandkosten im Abonnement.

Jahresabo:
Sichern Sie sich das Jahresabo zum Vorzugspreis!
DER BETRIEB zum Jahresvorzugspreis von € 416,- inkl. MwSt., zzgl. € 42,- Versandkosten.
Für Abonnenten sind wertvolle Angebote wie der Zugriff auf die Online-Datenbank im Abopreis enthalten.

Studentenabo:
Vorteile für Studenten (Im Vergleich zu einem regulären Abonnement sparen Sie € 260,-):

  • zitierfähige Artikel für Hausarbeiten etc.
  • Fachwissen, von dem Sie in Klausuren profitieren
  • Übung in der Verwendung der Fachterminologie
  • besserer Umgang mit Rechtsquellen
  • Online-Nachschlagewerke für den optimalen Zugang zu den Themen
  • perfekte Vorbereitung für den Einstieg in das Berufsleben

Bitte unbedingt gültigen Studiennachweis einreichen (Handelsblatt Fachmedien GmbH, Kundenservice, Grafenberger Allee 293, 40237 Düsseldorf, Tel: 0800-000 1637, Fax: 0800-000 2959, E-Mail: kundenservice@fachmedien.de).

Einzelausgaben:
Vervollständigen Sie Ihr Archiv und bestellen Sie fehlende Ausgaben online. Wählen Sie aus der Liste die gewünschte Ausgabe und das Jahr.

Angaben zu MwSt. und Versandkosten im Ausland finden Sie unter www.fachmedien.de/bezugspreise

Inhaltsverzeichnis

In­halts­ver­zeich­nis aus Heft Nummer 37 vom 12.09.2014

BETRIEBSWIRTSCHAFT

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUFSÄTZE

CORPORATE GOVERNANCE

Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen, München

Aufstieg und Fall der Idee vom Deutschen Corporate Governance Kodex

Die Diskussionen um den Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) haben mit der Ankündigung, dass die für den DCGK zuständige Regierungskommission den Kodex zukünftig nur noch bewahren und bei Bedarf verändern möchte, neue Nahrung erhalten. Welche Konsequenzen dies für die Zukunft des DCGK haben kann, wird in dem Beitrag diskutiert.

DB0666949, DB 2014 S. 2057
KURZ KOMMENTIERT

IFRS

Prof. Dr. Stefan Müller, Hamburg / Dr. Jens Reinke, Hannover / Dr. Martin Stawinoga, Hamburg

Konkretisierung beim Impairment-Test durch IDW ERS HFA 40

DB 2014 S. 2064
DB0666361

STEUERRECHT

STEUERRECHTLICHE AUFSÄTZE

GEWINNERMITTLUNG

RA Dr. Florian C. Haus, Bonn

Zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von EU-Geldbußen aus kartellrechtlicher Sicht

Bundeskartellamt und EU-Kommission verhängen z.T. beträchtliche Geldbußen. Zur steuerlichen (Teil-)Abzugsfähigkeit der Geldbußen hat der BFH mit Urteil vom 07.11.2013 für die betroffenen Unternehmen negativ entschieden. Der Beitrag analysiert die Entscheidung und geht der Frage nach, wie viele Abschöpfungsanteile in Geldbußen enthalten sind.

DB0665967, DB 2014 S. 2066
ERBSCHAFT-/SCHENKUNGSTEUER

Dipl.-Jur. Dipl.-Kfm. Dr. Uwe S. Hermann, Düsseldorf

Planvermögen in CTA-Strukturen

Ob das derzeit geltende Erbschaftsteuerrecht verfassungsgemäß ist, wird das BVerfG im Herbst entscheiden. Fest steht, dass die aktuellen Regelungen einige Hürden für die Unternehmensnachfolge beinhalten. Der Verwaltungsvermögenstest ist eine solche. Der Beitrag geht der Frage nach, ob die Absicherung der betrieblichen Altersversorgung missbräuchlich sein und zur Versagung der Vergünstigung führen kann.

DB0666593, DB 2014 S. 2072
KURZ KOMMENTIERT

EINKOMMENSTEUER/STEUERSTRAFRECHT

RiFG Prof. Dr. Volker Kreft, Bielefeld

Strafverteidigungskosten als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

DB 2014 S. 2075
DB0664909
VERWALTUNGSANWEISUNGEN

BILANZSTEUERRECHT

Bilanzsteuerrechtliche Beurteilung der Rückkaufsoption im Kfz-Handel

Bayerisches Landesamt für Steuern, Verfügung vom 13.08.2014

DB0669928, DB 2014 S. 2077
BILANZSTEUERRECHT

Bilanzsteuerliche Behandlung stornobehafteter Provisionen eines Versicherungsvertreters

OFD Niedersachsen, Verfügung vom 01.08.2014

DB0669921, DB 2014 S. 2077

EINKOMMENSTEUER/LOHNSTEUER

Betriebsveranstaltungen: Änderung der BFH-Rspr. zur 110 €-Freigrenze

OFD NRW, Kurzinformation LSt vom 14.07.2014

DB0666899, DB 2014 S. 2078
STEUERLICHE ENTSCHEIDUNGEN

GEWINNERMITTLUNG

Vororganschaftlich verursachte Mehrabführungen als fiktive Gewinnausschüttungen: "Saldierungsverbot", Verstoß gegen das Rückwirkungsverbot

BFH-Beschluss vom 27.11.2013 - I R 36/13

DB0664304, DB 2014 S. 2079

EINKOMMENSTEUER/LOHNSTEUER

"Poolung" von Treugeberrechten

BFH-Urteil vom 21.05.2014 - I R 42/12

DB0670012, DB 2014 S. 2084

UMSATZSTEUER

Entnahme bei Betriebsaufgabe

BFH-Urteil vom 21.05.2014 - V R 20/13

DB0670003, DB 2014 S. 2087

UMSATZSTEUER

Anforderungen an leichtfertiges Handeln im Binnenmarkt

BFH-Urteil vom 24.07.2014 - V R 44/13

DB0670010, DB 2014 S. 2090

UMSATZSTEUER

Vorsteuerausschluss bei Aufwendungen für Yachten

BFH-Urteil vom 21.05.2014 - V R 34/13

DB0670011, DB 2014 S. 2091

WIRTSCHAFTSRECHT

WIRTSCHAFTSRECHTLICHE AUFSÄTZE

UNTERNEHMENSKAUF

RA Dr. Kai Hasselbach / RA Janis Jakobs, Köln

Internationale Asset Deals - Transaktionsstrukturierung und rechtliche Besonderheiten aus Käufersicht

Die Trennung von nicht mehr zum "Kerngeschäft" gehörenden Unternehmensteilen erfordert regelmäßig eine rechtliche, wirtschaftliche und administrative Separierung der abzutrennenden Teile eines Konzerns von den verbleibenden Unternehmensbereichen (ein sog. "Carve-out"). Kurzfristige Marktveränderungen erfordern u.U. die schnelle Veräußerung rein wirtschaftlich zusammenhängender, sehr oft international tätiger Teile eines Konzerns; erst beim Erwerber werden sie dann zu einer rechtlich selbstständigen Einheit zusammengefügt. Diese Sonderform des Carve-outs, bei der geschäftliche Aktivitäten, Mitarbeiter und Produktionsmittel in mehreren Jurisdiktionen betroffen sind, wird vielfach als "internationaler Asset Deal" bezeichnet. Der Beitrag analysiert, welche wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte bei der Vorbereitung und Durchführung einer solchen Transaktion zu berücksichtigen sind.

DB0665663, DB 2014 S. 2092
KURZ KOMMENTIERT

KARTELLRECHT

RA Philipp Werner, Brüssel

Haftungsrisiken für Finanzinvestoren durch Kartellverstöße bei Tochtergesellschaften

DB 2014 S. 2098
DB0669747
WIRTSCHAFTSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

AKTIENRECHT

Zur Zulässigkeit der Übernahme einer Geldbuße gegen Vorstandsmitglied durch die AG

BGH-Urteil vom 08.07.2014 - II ZR 174/13

DB0666898, DB 2014 S. 2099
VERFAHRENSRECHT

Zur Wirksamkeit einer Schiedsvereinbarung

BGH-Beschluss vom 24.07.2014 - III ZB 83/13

DB0669850, DB 2014 S. 2103

ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHTLICHE AUFSÄTZE

ARBEITSVERTRAGSRECHT/BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

Susanne Jungblut, München / Dr. Lars Hinrichs, LL.M. (Univ. Stockholm), Hamburg

Golden Worker oder Golden Surfer - Das Rentnerarbeitsverhältnis im Arbeits- und Betriebsrentenrecht

Unabhängig von der jüngsten Gesetzesreform ist das Rentnerarbeitsverhältnis bereits jetzt in den Unternehmen weit verbreitet. Um die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Besonderheiten - insb. die Behandlung der Betriebsrentenansprüche - bedarfsgerecht berücksichtigen zu können, sollte es auf der Grundlage eines eigenständigen Arbeitsvertrags durchgeführt werden.

DB0666895, DB 2014 S. 2107
KURZ KOMMENTIERT

KÜNDIGUNGSRECHT

RA FAArbR Dr. Nicolai Besgen, Bonn

Wartezeit nach KSchG: Vorbeschäftigungszeiten als Leiharbeitnehmer anzurechnen?

DB 2014 S. 2112
DB0669794
ARBEITSRECHTLICHE ENTSCHEIDUNGEN

URLAUBSRECHT

Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers für verfallenen Urlaub - auch ohne Urlaubsantrag

LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 12.06.2014 - 21 Sa 221/14 (Revision zugelassen, Rechtsmittelfrist läuft)

DB0666720, DB 2014 S. 2114
ARBEITNEHMERÜBERLASSUNG

Rechtsfolgen der nicht nur vorübergehenden Arbeitnehmerüberlassung

LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 17.12.2013 - 3 Sa 1092/13, rkr.

DB0666897, DB 2014 S. 2116

ALTERSTEILZEIT

Bezahlung in der Freistellungsphase erfolgt nach aktuellem Tariflohn

LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18.06.2014 - 15 Sa 379/14 (Revision anhängig beim BAG unter 9 AZR 509/14)

DB0666685, DB 2014 S. 2116

Weitere Inhalte

Gastkommentar

DB 2014 S. M 5

Leitsätze

DB 2014 S. M 6

Anhängige Verfahren

DB 2014 S. M 8

Handelsblatt Nachrichten

DB 2014 S. M 9

Neues in der DB-Datenbank

DB 2014 S. M 10

Nachrichten

DB 2014 S. M 11

Leser werben Leser

Empfehlen Sie uns weiter und sichern Sie sich eine wertvolle Prämie!

Bestimmt kennen Sie einen Kollegen oder Geschäftspartner der, wie Sie, vom
entscheidenen Wissen zu Betriebswirtschaft, Steuer-, Wirtschafts-, und Arbeitsrecht profitieren will.

Pünktlich jeden Freitag im Heft und online rund um die Uhr unter www.der-betrieb.de.

Dann empfehlen Sie DER BETRIEB mit den einzigartigen Vorteilen seines Fachinfo-Systems und wählen Sie eine exklusive Prämie als Dankeschön.

Eine Übersicht über die Prämien sowie das benötigte Bestellformular finden Sie im unten aufgeführten PDF.